PRINCE2 meets cplace

Nutzen sie das standardisierte Projektmanagement-System mit cplace

PRINCE ist ein Akronym, welches für den Ausdruck “PRojects IN Controlled Environment” steht. Das 2013 gegründete Joint Venture der britischen Regierungsbehörde Cabinet Office und dem Outsourcing-Dienstleister Capita plc., AXELOS Limited, gibt seit Januar 2014 PRINCE2® als Teil des sog. Best Management Practice Portfolio Großbritannien heraus. Die Vorgängerinstitution des Office of Government Commerce (OGC), die Central Computer and Communications Agency (CCTA), hatte bereits 1989 “PRINCE” als Regierungsstandard für IT-Projekte eingeführt.

PRINCE2® entstand dann im Jahre 2009 als vollkommen überarbeitete Version.

Die Tiba Technologieberatung hat auf der Plattform cplace ein konsistentes Rahmenwerk für jede Art von Projekt auf Basis von PRINCE2® erstellt.

In einem Webinar geben Dr. Thorsten Gather und Torsten Körner von der Tiba Technologieberatung ein kurzen Überblick über die wichtigsten Bausteine der Methode und zeigen die Umsetzung in cplace. Neben einem Ausflug ins Tailoring von PRINCE2®  für individuelle Projektzuschnitte zeigen sie auf Basis von cplace, was viele PRINCE2® -Anwender bislang auf dem Markt vergeblich suchen: Eine passende Softwareunterstützung für die Methode. Versierte cplace Anwender finden außerdem Anregungen, wie sie viele bereits genutzte cplace Lösungen wie die Vernetzte Terminplanung, das Board oder Workflows erfolgreich ins PRINCE2® -Framework einbetten können.

Rufen Sie das Webinar hier auf: Webinar PRINCE2® meets cplace