PRINCE ist ein Akronym, welches für den Ausdruck “PRojects IN Controlled Environment” steht. Das 2013 gegründete Joint Venture der britischen Regierungsbehörde Cabinet Office und dem Outsourcing-Dienstleister Capita plc., AXELOS Limited, gibt seit Januar 2014 PRINCE2® als Teil des sog. Best Management Practice Portfolio Großbritannien heraus. Die Vorgängerinstitution des Office of Government Commerce (OGC), die Central Computer and Communications Agency (CCTA), hatte bereits 1989 “PRINCE” als Regierungsstandard für IT-Projekte eingeführt.

PRINCE2® entstand dann im Jahre 2009 als vollkommen überarbeitete Version.

Die Tiba Technologieberatung hat auf der Plattform cplace ein konsistentes Rahmenwerk für jede Art von Projekt auf Basis von PRINCE2® erstellt.

In einem Webinar geben Dr. Thorsten Gather und Torsten Körner von der Tiba Technologieberatung ein kurzen Überblick über die wichtigsten Bausteine der Methode und zeigen die Umsetzung in cplace. Neben einem Ausflug ins Tailoring von PRINCE2®  für individuelle Projektzuschnitte zeigen sie auf Basis von cplace, was viele PRINCE2® -Anwender bislang auf dem Markt vergeblich suchen: Eine passende Softwareunterstützung für die Methode. Versierte cplace Anwender finden außerdem Anregungen, wie sie viele bereits genutzte cplace Lösungen wie die Vernetzte Terminplanung, das Board oder Workflows erfolgreich ins PRINCE2® -Framework einbetten können.

Rufen Sie das Webinar hier auf: Webinar PRINCE2® meets cplace

Vom 16. bis 20. November findet die virtuelle Planisware Konferenz „Exchange 20“ statt. Aufgrund der aktuellen Situation findet also die Veranstaltung mit über 700 PPM- und IT-Fachleute als Teilnehmer vollständig digitalisiert statt. Neben 30 Sessions wird es genügend Gelegenheit zum Netzwerken geben.

Nähere Informationen auf der Webseite des Unternehmens HIER

In Zusammenarbeit mit der TPG (The Project Group) in München sind eine Reihe von Podcasts entstanden, die Sie unter der Rubrik Podcast auf unserer Homepage abrufen & anhören können. Sie werden auf die Seite der TPG weitergeleistet. Johann Strasser (TPG) und Martin Rudolph (Tiba-Tech) gehen auf zahlreiche aktuelle Themen des Projektmanagements ein.

Reinhören können sie hier

Die Experten im Podcast:

Martin Rudolph, Dipl.-Ing., ist seit 1997 geschäftsführender Gesellschafter der Tiba Technologieberatung GmbH – mit Schwerpunkt auf die Methoden- und Prozessberatung, Anforderungsanalysen und SW Evaluierungen sowie die Implementierung von PM Software. Aktiv im Projektmanagement ist Rudolph bereits seit 1989 – als Berater, Trainer sowie in der Konzeption und Implementierung von Lösungen für das Toolgestützte Projektmanagement. Seit dieser Zeit hat er erfolgreich zahlreiche Einführungsprojekte von unternehmensweiten und plattform-übergreifenden Projektmanagement-Standardsystemen geleitet sowie die verantwortliche Führung von vielen Evaluierungsprojekten übernommen.

Johann Strasser, Dipl.-Ing., ist seit 2001 geschäftsführender Gesellschafter bei TPG The Project Group. Nach mehrjähriger Erfahrung als Entwicklungsingenieur im Automotive- und Energiesektor arbeitete Johann Strasser für zehn Jahre als selbständiger Trainer und Berater im Bereich Projektmanagement. In dieser Zeit war er zudem als Projektleiter für Softwareprojekte in der Bauwirtschaft tätig und unterstützte Großbauten im Rahmen von Termin- und Kostenmanagement. Bei TPG fließt seine Expertise in die Produktentwicklung und in die Beratung internationaler Kunden. Besonderen Fokus legt er auf die Themen Projektportfolio, hybrides Projektmanagement und Ressourcenmanagement. Sein Wissen gibt er seit vielen Jahren in Form von Vorträgen, Seminaren, Artikeln und Webinaren weiter.

Die Überwachung des Projektfortschrittes gehört zum täglich Brot jeden Projektmanagers. Mit der cplace Meilensteintrendanalyse haben Sie Ihre wichtigsten Meilensteine immer im Fokus: Wählen Sie zu jeder Zeit flexibel Meilensteine für Projekte, Programme oder Portfolios und verfolgen Sie Terminänderungen im Projektverlauf in einer übersichtlichen grafischen Darstellung. Auf diese Weise erkennen Sie Verschiebungen und Trends rechtzeitig und werden bei der Steuerung und Dokumentation Ihres Projektes optimal unterstützt.

In einer toolunterstützten Arbeitswelt ist das Erfassen und Verfolgen von Aufgaben und Entscheidungen die Grundlage effizienter Arbeit. Die cplace Meeting Management App ermöglicht es, Aufgaben und Entscheidungen direkt aus Meetings heraus anzulegen und gemeinsam mit Aufgaben aus anderen Quellen in übersichtlichen und individuellen Dashboards zu verfolgen. Zusätzlich lassen sich Protokolle und Aufgabenlisten erzeugen und in individuell anpassbare Office-Vorlagen exportieren, um bspw. auch externe Aufgabenverantwortliche einzubinden.

Sie können sich über ein aufgezeichnetes Webinar (Link auf der Seite der Fa. cFactory) über die Meeting Management App in cplace näher informieren:

https://www.collaboration-factory.de/webinare/meeting-management-app-aufzeichnung